Wahre Schönheit

Der BEAUTY-Quotient (BQ) berücksichtigt neben dem Taille-Hüfte-Quotienten weitere statistisch ermittelte Faktoren.






Da nun die Berechnung von (BQ) ein statistisches Standardverfahren ist, funktioniert er genauso wie die Berechnung eines Intelligenz-Quotienten (IQ). Die BQ-Werte sind daher genauso zu interpretieren wie IQ-Werte:
• Eine durchschnittlich attraktive Figur hat den Punktwert 100, genauso wie ein durchschnittlich intelligenter Mensch.
• Die schönsten 2 % Figuren der Bevölkerung haben einen Punktwert über 130, so wie die intelligentesten 2 % der Bevölkerung.
• Die hässlichsten 2 % Figuren der Bevölkerung haben einen Punktwert unter 70, so wie die dümmsten 2 % der Bevölkerung.

Die folgende Tabelle zeigt für verschiedene Beauty-Quotienten, wie viel Prozent der weiblichen Bevölkerung einen niedrigeren bzw. einen höheren BQ besitzt:

Beauty-Quotient % der Personen mit einem niedrigeren BQ % der Personen mit einem höheren BQ
55 0,15% 99,85%
60 0,5% 99,5%
65 1% 99%
70 2% 98%
75 5% 95%
80 9% 91%
85 16% 84%
90 25% 75%
95 37% 63%
100 50% 50%
105 63% 37%
110 75% 25%
115 84% 16%
120 91% 9%
125 95% 5%
130 98% 2%
135 99% 1%
140 99,5% 0,5%
145 99,85%

0,15%

Quelle: Universität Regensburg

Nun das alte Sprichwort „Schönheit ist vergänglich“ spendiert heute kaum noch Trost. Es ist auch überholt, da uns heute eine Vielfalt von personenbezogenen Dienstleistungen zur Verfügung steht, die den Prozess der vergänglichen Schönheit aufzuhalten vermögen:
• Wellness
• Fitness
• medizinische Kosmetik
• ästhetische Chirurgie
Wir haben nur in ganzheitlicher Selbstverantwortung zu agieren. Und wir tun es immer öfter, weil wir es uns wert sind.