Yoga

Da Yoga ursprünglich aus Indien stammt, liegen die Wurzeln der Yoga-Philosophie im Hinduismus und Buddhismus und es diente geistigen Zielen.

Diese ursprünglich spirituellen Ziele des Yoga richteten sich ab dem Anfang des 20. Jahrhunderts immer mehr auf praktische. Der Hintergrund ist nicht zuletzt in den von der westlichen Wissenschaft gelieferten Erklärungen über verschiedene Yogiesche Techniken zu finden.

Das verwestliche Yoga bedeutet heute für die Mehrzahl eine aktive Gesundheitsprävention durch Körperübungen, Atempraktiken und Entspannung.

Grundsätzlich wird jedoch auch dem säkularisierten Yoga einige positive Effekte sowohl auf die physische als auch auf die psychische Gesundheit zugesprochen.

Gerade in der heutigen Zeit gewinnt das Yoga als ein natürlicher Weg zur Anregung der eigenen Selbstheilungskräfte wieder mehr und mehr an Bedeutung. Denn das Yoga-Philosophiesystem bedeutet nicht allein Bewältigung der Krankheit, sondern die Wiederherstellung der Gesundheit.