Fitnesstraining

bedeutet





trainieren, um Gesundheit und körperliche Leistungsfähigkeit (Fitness) zu erhalten oder zu verbessern. Es grenzt sich somit deutlich vom Leistungssport ab und von Krankengymnastik und Reha-Maßnahmen, bei denen es darum geht, gestörte Bewegungsfunktionen wieder herzustellen.

Ein regelmäßig durchgeführter Fitnesstraining
–    beugt Haltungsschäden, Fettleibigkeit und Herz-Kreislauferkrankungen vor
–    steigert die körperliche Ausdauer
–    fördert die Beweglichkeit
–    kräftigt die ganze Muskulatur.

Das Fitnesstraining stellt praktisch eine Mischung aus Ausdauer- und Krafttraining dar, weshalb es auch am besten in einem Fitnessstudio gemacht werden sollte. Wie man das eigentliche Training gestaltet, hängt von der Häufigkeit und Intensität des Einzelnen ab. Fitnesstrainer beraten, helfen bei der Auswahl und stellen einen individuellen Fitness-Trainingsplan zusammen.


Es gibt auch die Möglichkeit einer  persönlichen Betreuung durch einen Trainer. Der Personal Trainer kann nicht nur von VIPs in Anspruch genommen werden, sondern auch von beruflich stark eingespannten Personen, die nur wenig Zeit für das Training aufbringen können und die zur Verfügung stehende Zeit durch maßgeschneiderte Übungsprogramme optimal nutzen wollen.

Zwischen den Bereichen Gesundheit – Schönheit – Wellness – Fitness gibt es fließende Übergänge.
Dies lässt sich am besten nicht nur durch die heutigen Fitnessstudios, sondern auch durch Wellnesshotels, Schönheitsfarmen veranschaulichen.

Alle diese Einrichtungen bieten breit gefächerte Dienstleistungen / Waren an, von modernen gesundheitsorientierten Kursen, Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung der allgemeinen Leistungsfähigkeiten wie Aerobic, Gymnastik, Sauna, Sonnenbänke, Massagen, Maßnahmen zur Vorbeugung frühzeitiger Alterserscheinungen, zum Schutz und zur Pflege der Haut bis hin zu hochwertigem Gerätepark.

Der Fitnesstraining besteht aus den Bereichen
–    Aerobic
–    Callanetics
–    Gymnastik