Brustvergrößerung

Die häufigste Brust-OP ist die Brustvergrößerung mit Implantaten. Bei vorliegender Hängebrust erfolgt eine zusätzliche Bruststraffung und Verkleinerung des Brustwarzenhofes.

Der Grund derartiger Eingriffe soll ein ästhetischer sein, wobei die individuelle Auffassung von der Schönheit einer Brustform oder der richtigen Größe breit gefächert und äußerst vielfältig ist.


Die individuelle Auffassung sei zwar bei der Durchführung einer Brustvergrößerung zu berücksichtigen –sagen die Experten. Jedoch genauso wichtig seien laut Experten die anatomischen Gegebenheiten. Denn es gibt viele Faktoren die zur endgültigen Formung der Brust beitragen, wie Körpergröße, Figur, Brustgröße und -form.
Und dann – last but not least- gibt es noch einen Faktor auf dem Weg zu einer schönen Brustform oder richtigen Größe: Die richtige Wahl des für Jahre ständigen Gefährts, des Implantats. Nach Ansicht der Experten- ein sehr wichtiger Faktor. Welches Implantat ist das richtige?

Es gibt mehrere unterschiedliche Arten von Implantaten in verschiedenen Größen. Ebenso gibt es mehrere Methoden, die Implantate operativ einzusetzen.

Aktuelle Operationsverfahren der ästhetischen Chirurgie bieten gute Voraussetzungen, ein ansprechendes Ergebnis der Brustvergrößerung zu erzielen.
Narben sind in aller Regel unauffällig. Komplikationen sind wie bei jeder Operation möglich, insgesamt gilt die Brust-OP als relativ sicheres Verfahren.
Dennoch kommt es gelegentlich in der Folge der Operation zu einer Infektion oder später zu einer Gewebeverhärtung (Kapselfibrose). In diesem Fall oder bei einer Beschädigung des Implantats kann es erforderlich sein, dieses zu entfernen oder auszutauschen. mehr