Spurenelemente

Ob ein Stoff Mineralstoff oder Spurenelement ist, hängt von der Menge ab, die der Körper davon braucht.











Im Gegensatz zu den Mineralstoffen (Mengenelementen) werden Spurenelemente in kleinen oder kleinsten Mengen benötigt: Unter einem Massenanteil von 50 mg pro kg Körpergewicht bis in den Bereich von Tausendstelmilligramm, (Mikrogramm, μg).

Spurenelemente sind, wie die Vitamine und Mineralstoffe, keine Energieträger.




Einige der Spurenelemente sind essentiell (lebensnotwendig) und müssen über die Nahrung zugeführt werden.

Zu den essentiellen Spurenelementen gehören:
Eisen, Jod, Fluor, Zink, Selen, Kupfer, Mangan, Chrom, Molybdän.

Empfehlungen für die tägliche Zufuhr an Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen liefern deutsche, österreichische und schweizerische Ernährungsfachgesellschaften unter D-A-CH – “Referenzwerte zur täglichen Nährstoffzufuhr”. Die D-A-CH haben neu überarbeitete “Referenzwerte zur täglichen Nährstoffzufuhr” herausgegeben. Hier: Spurenelemente, Stand 2019.

Spurenelemente
                                                  Alter
15 -19 19 -25 25 -51 51 -65 65 und älter
Eisen mg/Tag          
Frauen 15 15 15 10 10
Männer 12 10 10 10 10
Jod µg/Tag          
beide Geschlechter WHO und CH 150 150 150 150 150
beide Geschlechter in DE und AT 200 200 200 180 180
Fluorid mg/Tag
Frauen 2,9 3,1 3,1 3,1 3,1
Männer 3,2 3,8 3,8 3,8 3,8
Zink mg/Tag        
Frauen 11
Männer 14
Männer bei niedriger Phytatzufuhr 11 11 11 11
Männer bei hoher Phytatzufuhr 16 16 16 16
Frauen bei niedriger Phytatzufuhr 7 7 7 7
Frauen bei hoher Phytatzufuhr 10 10 10 10
Selen µg/Tag          
Frauen  60 60 60 60 60
Männer  70 70 70 70 70
Kupfer mg/Tag 1,0-1,5 1,0-1,5 1,0-1,5 1,0-1,5
Mangan mg/Tag 2,0-5,0 2,0-5,0 2,0-5,0 2,0-5,0
Chrom µg/Tag 30-100 30-100 30-100 30-100
Molybdän µg/Tag 50-100 50-100 50-100 50-100